Taler Taler du musst wandern

Alle Kinder sitzen auf Stühlen im Kreis. Zwei Kinder brauchen keinen Stuhl, denn einer ist der Geldverstecker, der andere der Rater. Jedes sitzende Kind legt seine Hände so zusammen, als ob man beten würde, daß sie nach oben hin eine Öffnung haben. Nun bekommt der Geldverstecker den Taler (ein Geldstück) und klemmt es sich zwischen die ebenfalls zusammengelegten Hände und geht von Kind zu Kind. Jedes Kind öffnete seine Hände ein Spalt, damit der Geldverstecker mit seinen zusammengelegten Hände in einer Linie durchfahren kann. Dabei wird der Taler in die Hände eines Kindes möglichst unauffällig übergeben. Der Rater, der immer neben dem Geldverstecker steht, muß aufpassen wo der Taler übergeben wird. Am Ende der Runde (oder sofort) muß er sagen wer jetzt den Taler hat. Rät er richtig darf er den Taler weitergeben, der Geldverstecker setzt sich auf den Platz des Kindes, das den Taler erhalten hat und das Kind mit dem Taler wird neuer Rater. Während der Geldverstecker von einem Kind zum anderen geht, singt die ganze Runde folgendes Lied: Taler, Taler, du mußt wandern, von der einen Hand zu andern. Das ist schön, das ist schön, Taler laß dich ja nicht seh'n! 

Viel Spaß beim Spielen